Navigation überspringen

faw-btz.de    Ausbildung

Ausbildung

Das Konzept richtet sich an Menschen mit psychischer Erkrankung, die eine entsprechende Erstausbildung durchführen möchten und dabei auf die besonderen Hilfen einer beruflichen Rehabilitationseinrichtung angewiesen sind. Zielstellung dieser Leistung ist neben dem erfolgreichen Erwerb eines Berufsabschlusses ein sich anschließender ausbildungsgerechter Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Vor Ort
diverse Zeitmodelle
diverse Abschlussarten
verschiedene Fördermöglichkeiten
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Jugendliche und junge Erwachsene
  • Auszubildende
  • Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Voraussetzungen

  • Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben beim zuständigen Leistungsträger
  • Informationsgespräche im BTZ

Förderungsmöglichkeiten

  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter/Optionskommune

Abschlussart

  • Teilnahmebescheinigung
  • FAW-Zertifikat

Maßnahmeinhalte

Eine Ausbildung beginnen und erfolgreich in einen Beruf starten?  Neue Perspektiven durch eine Ausbildung im BTZ der FAW.

Inhalte

Die an den Standorten angebotenen Ausbildungsgänge sind jeweils durch die zuständige Kammer anerkannt, deren Dauer richtet sich nach dem im Berufsbildungsgesetz vorgeschriebenen Ausbildungszeiten. Die Durchführung der reha-spezifischen Ausbildung findet in erster Linie im BTZ statt und wird mit Teilen der externen Durchführung in Betrieben und Dienststellen lediglich ergänzt.

Die theoretische Ausbildung erfolgt in der für den jeweiligen Ausbildungsberuf zuständigen Berufsschule. Unterstützung erfahren die Rehabilitand*innen insbesondere in einer individuellen psychologischen und sozialpädagogischen Betreuung. Im Rahmen des Stützunterrichts finden zudem die kontinuierliche Nachbereitung des Lernstoffes, die flexible und an individuellen Defiziten orientierte Vermittlung von Methoden ökonomischen Lernens, der Aufbau einer aktiven Lernhaltung sowie die Entwicklung individueller Strategien im Umgang mit Lernschwierigkeiten besondere Berücksichtigung. Im späteren Verlauf stellt die Vorbereitung auf die Prüfung eine weitere wichtige Zielstellung des Stützunterrichts dar.

Vor Beendigung der Ausbildung erfahren die Rehabilitand*innen gezielte Unterstützung beim Übergang in die Arbeitswelt.

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Zielstellung dieser Leistung ist neben dem erfolgreichen Erwerb eines Berufsabschlusses ein sich anschließender ausbildungsgerechter Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Vor Ort

Direkt am Standort wird in unseren gut ausgestatteten Unterrichts- und Praxisräumen oder auch in Werkstätten unterrichtet. Dabei setzen wir neben klassischen Unterrichtsmethoden auch Online-Lernmethoden ein. Während der Teilnahme an einem Kurs stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Termine und Kontakt